Klagen gegen ALG-II-Bescheide nehmen zu

Immer mehr Bezieher von Arbeitslosengeld II legen laut „Focus“ Widerspruch gegen die Bescheide der Behörden ein oder klagen dagegen. Bei der Bundesagentur für Arbeit seien im ersten Quartal 2007 fast 190 000 Widersprüche eingegangen, berichtet das Magazin. Das seien über 12 Prozent mehr als in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Die Zahl der Klagen sei noch stärker gestiegen. Gut ein Drittel der Widersprüche würden anerkannt, weil die Mitarbeiter fehlerhaft gearbeitet hätten.

Bemerkenswert ist, dass lt. internen Bericht der BA gut ein Drittel der Widersprüche von sich aus an. In 40 Prozent dieser Fälle hatten ihre Mitarbeiter fehlerhaft gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.